Zeit / 25

Endlich gelang es mir, in diesem Blog etwas über mich, die Urheberin, zu veröffentlichen. Sorry, dass einige von euch so lange darauf warten mussten…Jetzt also einfach auf Ursprung klicken…

Heute ist wieder Sonntag und ich frage mich, wie ich diesen Tag beseelen könnte. Damit ist natürlich nicht der Tag an sich gemeint, sondern dahinter verbirgt sich die Frage “Was kann mich heute beseelen?”.

Bereits gestern habe ich steinharten Ton angefeuchtet und hoffe, dass sich daraus heute etwas formen lässt. Schon als Kind sass ich gerne am Rand einer Pfütze und knetete den weichen Lehm zu neuen Figuren. Ich bearbeitete den Lehm so lange, bis er wieder trocken und brüchig wurde. Zurück in der Pfütze, konnte er nach einiger Zeit wieder neuen Schöpfungen dienen. So, wie wir Menschen “einst aus Lehm geformt zu Ge-schöpfen (Gottes) wurden” und seither dem ewigen Kreislauf von Werden und Vergehen unterliegen, ging es meinen kindlichen Lehmfiguren.

Und heute Abend werden wir gemeinsam mit Freunden nach Weimar fahren und uns die “Genius-Loci”-Videoinstallationen anschauen. http://www.genius-loci-weimar.org/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s